Informationen für Kurgäste

Krankheiten des Bewegungs- und Stützapparates sind die häufigsten Ursachen für Krankenstand und Frühpension. Ein Kuraufenthalt im Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn hilft Ihnen dabei Krankheiten vorzubeugen und gesund zu altern. 

Der Einsatz der ortsgebundenen, natürlichen Heilvorkommen stellt die Basis der Sauerbrunner Kur dar. Ergänzend werden Methoden der physikalischen Medizin, optional auch anerkannte alternativmedizinische Heilverfahren eingesetzt.

Eine Kur in Bad Sauerbrunn heißt Lebensbalance finden, dem Leben positiv gegenüberstehen, sich seiner Stärken bewusst werden. Wir nehmen uns Zeit, um eine sorgfältige Diagnose zu stellen und für Sie ein individuelles Gesundheitsprogramm zu kreieren.

 

Ihr Weg zu uns

Ein Kuraufenthalt wird im Rahmen der „Maßnahmen zur Festigung der Gesundheit" und „zur Verhinderung einer unmittelbar drohenden Krankheit oder einer Verschlimmerung einer bestehenden Krankheit" gewährt und zählt zu den freiwilligen Leistungen der Krankenversicherungsträger. Dabei werden auch medizinische Leistungen erbracht.

Voraussetzung für eine Gewährung ist, dass ein Arzt eine „stationäre Kur" verordnet und der nachfolgende „Antrag auf Heilverfahren" von der Krankenkasse genehmigt wird. Eine Sozialversicherungskur kann innerhalb von fünf Jahren zweimal in Anspruch genommen werden.

Antrag

Den Antrag auf ein Kurheilverfahren im Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn stellt der Versicherte in dem dafür aufgelegten Formular der Pensionsversicherung.

Folgende Schritte sind für Sie als Versicherter zu tun:

  • Kurantrag ausfüllen
  • Kontaktaufnahme mit dem Vertrauensarzt (Hausarzt, Facharzt) bei dem Sie Ihren Wunsch auf ein Kurheilverfahren deponieren.
  • Der Vertrauensarzt bearbeitet und begründet den Antrag.
  • Zusendung an die zuständige Sozialversicherung (Pensionsversicherung oder Krankenversicherung).
  • Sie als Versicherter und unser Gesundheitszentrum werden bei Zustimmung und Übernahme der Kosten durch die Sozialversicherung verständigt.
  • Unser Gesundheitszentrum nimmt mit Ihnen Kontakt auf, schlägt schriftlich einen Aufenthaltstermin vor und übermittelt gleichzeitig die Aufnahmemodalitäten und Anreisehinweise. Der vorgeschlagene Termin kann bei Vorliegen wichtiger Gründe verändert werden.
  • Vor Beginn des Aufenthaltes erhalten die PatientInnen neben der Information der jeweiligen Sozialversicherung eine Beschreibung der Kureinrichtung zugesandt.

Mit der schriftlichen Bestätigung des Versicherten über den akzeptierten Kurtermin an das Gesundheitszentrum werden auch die Regeln über den Kurinhalt und Ablauf zur Kenntnis genommen. Dies stellt sicher, dass nicht der Charakter eines Gratisurlaubes entsteht. Die Nichteinhaltung dieser Regeln können zu einem Kurabbruch führen.

Gewährt die Krankenkasse den Kuraufenthalt nicht, kann der Arzt eine "ambulante Kur" verordnen, was bedeutet, dass man für die Kosten weitgehend selbst aufkommen muss, außer man hat eine Zusatzversicherung abgeschlossen, die dafür ganz oder teilweise aufkommt.

Ihr Aufenthalt bei uns

Der Kuraufenthalt kann jeweils dienstags oder mittwochs begonnen werden. Der Aufenthalt dauert in der Regel 22 Tage (21 Nächte).

Ankunftstag

Am Ankunftstag erfolgt die Aufnahme an der Hauptrezeption im Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn mit der Zimmervergabe und einer Hausführung mit einer schriftlichen Kurzinformation über die nächsten Ereignisse. Am Folgetag findet die offizielle Begrüßung durch den leitenden Mitarbeiter des Gesundheitszentrums Bad Sauerbrunn statt. Bei dieser Gelegenheit können persönliche Anliegen, die den Verlauf des Kuraufenthaltes beeinflussen, geklärt und besprochen werden.

In den ersten Kurtagen erhält jeder Patient ein ärztliches Aufnahmegespräch mit individueller Therapieverordnung und Ernährungsberatung. Im Rahmen eines folgenden Kurarztvortrages werden die Therapien vorgestellt und bei Bedarf weitere Einzelgespräche angeboten. Des weiteren finden weitere Einführungsveranstaltungen statt, bei denen in den Folgetagen auftretende Themen besprochen werden können.

Diese breite Information erlaubt dem Patienten bei der Erstellung des individuellen Therapieplanes aktiv mitzuarbeiten, was für eine Eigenmotivation und Identifikation mit dem Angebot nötig ist.

Aufenthalt

Sozialversicherten Gästen bieten wir die aufzahlungsfreie Unterbringung im Einbettzimmer inkl. Sat-TV. Für Kuraufenthalte mit dem Lebenspartner stehen Doppelzimmer zur Verfügung.

Unsere Heiltherme und das Thermensaunarium sind über einen Verbindungsgang bequem von den Zimmern aus erreichbar. Sie stehen den Gästen der Sozialversicherung in der Freizeit zu einem Sonderpreis zur Verfügung.

Wir machen Ihren Kuraufenthalt zu einem wahren kulinarischen Vergnügen. Die Vital-Vollpension inkludiert ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie leichte, kreative Mittags- und Abend-Menüs aus der burgenländisch-pannonischen Küche mit mediterranen Einflüssen, jeweils entsprechend Ihrer individuellen diätetischen Bedürfnisse.

Weitere Informationen für

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

VAMED Rehabilitation